logo toblogo
 1.F.C.K.
K`Lautern

.
   behinderte menschen  forumfaqhilfegesundheit   
kn-world.de + Blog + Webkatalog ist ein kostenloser  privater Info-Service. Wir wollen unser Wissen weitergeben, und hoffen, dass es jemandem weiter hilft.

Kategorie
           Startseite
Behinderte Menschen
bullit
Arbeit/Azubi/Student
bullit
Anzeigen-Planet
bullit
Auto/Motorrad/Verkehr
bullit
Auktionen
bullit
  Bilder-Planet
bullit
  Blog-Planet
bullit
Computer/Internet
bullit
Finanzen
bullit
Jobber-Planet
bullit Kontakt-Planet

bullit
 Versicherrungen
bullit
 e-PCards/Postkarten


Kategorie
bullit Grafik & Webdesign
bullit
eBook`s
bullit
Familie / Paare / Single
bullit Haushalt & Shopping
bullit
Hobby / Sport /Freizeit
bullit
Gesundheit
bullit
Film & Musik
bullit
Games Online-Games
bullit
Reisen & Turistik
bullit
Marketing & Promotion
bullit
Sinn des Lebens
bullit
Ratgeber & Hilfe-Portal
bullit
Software for free
bullit
  Sammler-Planet
bullit
Sternzeichen
bullit
Magie & Zauber
bullit
Wissen / Das wichtigste
bullit Witze-Archiv
bullit
Quiz-Planet
bullit
Shop-Planet
bullit
Empfehlendswerde Webseiten

Für Webmaste
bullit Linkliste
bullit
Partner-Linktausch
bullit
Programmieren / Scripte
bullit
Marketing & Promotion
bullit
Webkatalog Link-Box
bullit
Homepage-Tools
bullit
Webspace Free
bullit
Generatoren  < 100
bullit
Grafik & Webdesign
bullit
Partnerseiten /Link to us

Info / Service
bullit Impressum
bullit Kontakt
bullit Sie suchen - Wir finden
bullit Sitemap 
bullit Datenschutz
bullit Disclaimer 
bullit Haftungsausschluss
bullit Nutzungsbedingungen
bullit Ihre Weiterempfehlung
bullit Gästebuch


Sie sind hier: >  
.
Willkommen bei kn-world.de dem Gratis-Archiv
Diese Webseite wird in den Browseren: Firefox und Chrome optimal angezeigt! 
 Mit dem Betreten dieser Seiten erklären Sie sich mit den Nutzerbedingungen und Haftungsausschluss einverstanden! 
Wir haben für Sie recherchiert und wahrscheinlich das Beste Angbot erstellt.
Wir möchten unsere Erfahrung weitergeben, dass nicht jeder User auf die Fallen und Schädlinge  aus dem Internet anfällig wird, und schon einen wertvollen Wissensstand hat.
Haftung: Aber, beachten Sie, dass jeder Vorschlag, Erklärung,   Empfehlung und Links auf eigene Gefahr benutzt werden.
kn-world.de und sein Team wird von jeder Haftung ausgeschlossen. Computer & InternetMehr in unseren Haftungsausschluss / Nutzerbedingungen

Willkommen auf  kn-world.de, betrefft den Bereich von Grafik-Webdesign.Kostenlose Grafik zur privaten Nutzung. Buttons, Icons, Bannervorlagen, Cliparts und Bilder.
 Bitte belasten Sie nicht unseren Server durch direktes verlinken. DANKE !   Please, they do not load our server by direct-link. THANKS !
    *Wenn Ihnen dieser Service gefallen hat, freuen wir uns über einen Link auf  Ihrer Homepage.*    
 kn-world.de und sein Team  

line

Das Gratis-Archiv von kn-world.de

Kategorie: Das Gratis-Archiv
Kategorie: Behinderte Menschen, Rechte für Behinderte
Thema: Das Behindertengleichstellungsgesetz / Gleichbehandlungsgesetz
Aufhebung von Benachteiligungen behinderter und chronisch kranker Menschen
* Der Weg aus denSchulden / * Weg aus der Armut * Finanzielle Hilfen für  alle
     
*  Das Behindertengleichstellungsgesetz / Gleichbehandlungsgesetz
* Partnerseiten  * Link to us  * Partner-Linktausch  * Linkliste
* Hilfe für behinderte Menschen    (Hilfe annehmen, muss jeder für sich entscheiden)
behinderte facebook  Hier können Sie unseren Service bei Facebook besuchen.

Das verstehen wir unter Behinderten-Hilfe: Deutsches Rotes Kreuz, lesen .pdf
Soforthilfe:  Sozialverband VdK Deutschland
(1000-1500)Kostenlose Jobbörsen Jobgesuche, Jobangebote, Blog
Finanzielle Hilfen für Bedürftige und Spar-Tipps
Vorsicht! Finanzielle Fallen im Internet
 
Mustertexte alle Vertragsarten: Arbeit, Finanzen, Bank, Abmahnung,
Auto-Kauf-Verkauf, Widerruf, Immobilien, Erbrecht, ...
 Das Behindertengleichstellungsgesetz / Gleichbehandlungsgesetz
Rechtlicher Hinweis: Die bereitgestellten Information und Gesetze auf dieser Webseite können veraltet oder fehlerhaft sein.
Für Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen wir keinerlei Garantie.
Das Allgemeine Gleichbehandlungs­gesetz (AGG)

Das AGG trat am 18. August 2006 in Kraft. Mit diesem Gesetz ist der Gesetzgeber einer sehr wichtigen Forderung behinderter Menschen nachgekommen: einen besseren Schutz vor Benachteiligungen auch im privaten Rechtsverkehr.
Die vier Richtlinien der Europäischen Union
.
Die vier Richtlinien der Europäischen Union
.
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist Bestandteil des "Gesetzes zur Umsetzung europäischer Richtlinien zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung vom 14. August 2006". Es ist als Artikel 1 dieses Gesetzes am 18. August 2006 in Kraft getreten. Dieses Gesetz setzt vier Richtlinien der Europäischen Union (EU-Richtlinien) in nationales Recht um.
.
Eine Übersicht zu den Richtlinien befindet sich in den Pressemitteilungen des Bundesministeriums der Justiz vom 18. März 2005 und 29. Juni 2006.
.alles in pdf- dateien
.
http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/RechtlicheGrundlagen/AllgemeinesGleichbehandlungsgesetz/
AllgemeinesGleichbehandlungsgesetz_node.html
 Zusatz-Informationen: Hilfe für bedürftige Menschen mit und ohne Behinderung  1.
Behindertengleichstellungsgesetz

Seit dem 1. Mai 2002 gilt das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG). Es regelt die Gleichstellung behinderter Menschen im Bereich des öffentlichen Rechts (soweit der Bund zuständig ist) und ist ein wichtiger Teil der Umsetzung des Benachteiligungsverbotes aus Artikel 3 Absatz 3 Satz 2 Grundgesetz („Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“).

I. Benachteiligungsverbot

Definition einer Benachteiligung
Eine Benachteiligung durch die genannten Stellen ist verboten. Benachteiligung liegt vor, „wenn behinderte und nicht behinderte Menschen ohne zwingenden Grund unterschiedlich behandelt werden und dadurch behinderte Menschen in der gleichberechtigten Teilhabe am Leben in der Gesellschaft unmittelbar oder mittelbar beeinträchtigt werden“ (§ 7 Abs. 2 BGG).

II. Barrierefreiheit

„Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.“
2. Verpflichtungen der Bundesbehörden zur Schaffung einer barrierefreien Lebensumwelt

a. Bauen b. Verkehr c. Kommunikation für Menschen mit Hör- und Kommunikationsbeeinträchtigungen

Nach § 8 BGG sind Neubauten oder große Um- und Erweiterungsbauten (Kosten mind. 1 Million Euro) des Bundes und seiner Anstalten, Körperschaften etc. barrierefrei auszuführen. Dies gilt nicht nur für die Teile, die für den Publikumsverkehr bestimmt sind.

III. Rechte der Verbände der Selbsthilfe behinderter Menschen

Die Verbände der Selbsthilfe behinderter Menschen haben die nachstehenden Rechte, wenn sie vom Ministerium für Arbeit und Soziales gemäß § 13 Absatz 3 BGG anerkannt worden sind.

IV. Amt der oder des Behindertenbeauftragten

Erstmals wurde auch das Amt der/des Behindertenbeauftragten im BGG gesetzlich geregelt. (§§ 14 und 15 BGG).

IV. Amt der oder des Behindertenbeauftragten
Gesetzliche Grundlagen

Das Behindertengleichstellungsgesetz gilt in erster Linie für alle Behörden, Körperschaften und Anstalten des Bundes, also nicht nur für Ministerien, sondern zum Beispiel auch für die Bundesagentur für Arbeit oder die Deutsche Rentenversicherung Bund (vormals BfA). Das Benachteiligungsverbot gilt auch für andere Behörden, soweit sie Bundesrecht ausführen (zum Beispiel Versorgungs- oder Sozialämter).

http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/RechtlicheGrundlagen/Behindertengleichstellungsgesetz/Behindertengleichstellungsgesetz
_node.html;jsessionid=6B7C65B8F0DE85614AA2E838F38E9DB4.2_cid355

Weitere gesetzliche Regelungen zur Gleichstellung

In nachfolgenden Gesetzen finden sich weitere Regelungen, die der Gleichstellung behinderter Menschen dienen.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
Zivilprozessordnung (ZPO)
Strafprozessordnung (StPO)
Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG)
Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Beurkundungsgesetz (BeurkG)
Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG)
Luftverkehrsgesetz (LuftVG)
§ 45a Urheberrechtsgesetz (UrhG) Behinderte Menschen

http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/RechtlicheGrundlagen/WeitereGesetze/WeitereGesetze_node.html
PDF
Broschüre zur Diskriminierung behinderter Menschen in Deutschland
Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen hat eine
Broschüre herausgegeben zum ALLGEMEINEN GLEICHBEHANDLUNGSGESETZ
(AGG) aus Sicht von Menschen mit Behinderungen.
http://www.startrampe.net/arge/home/artikel_pdf/~A588/

PDF
Aufhebung von Benachteiligungen behinderter und chronisch kranker Menschen

Soziales Modell von Behinderung – statt defizitorientiertes Modell
„Nicht der Mensch ist behindert – er wird behindert“
http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Handlungsempfehlungen_Kardorff_20131129.pdf?__blob=publicationFile

Behinderte?
www.aktion-mensch.de/inklusion?4
Behinderung und Teilhabe: Ein Thema, dass uns alle etwas angeht!
334 Personen folgen Aktion Mensch auf Google+
Förderung, Barrierefreiheit, Inklusion, Engagement

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit: Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen
Wie sieht die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen im Alltag aus? Ein Referent des Behindertenverbandes Interessenvertretung "Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL)" berichtet.
http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/gmf-diskriminierung-von-menschen-mit-behinderungen

PDF
Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (Behindertengleichstellungsgesetz- BGG)
https://www.berlin.de/imperia/md/content/hvp/gesetzeundurteile/bgg___behindertengleichstellungsgesetz.pdf?start&ts=1191226793&file=bgg___behindertengleichstellungsgesetz.pdf

Viele sehen Behinderte benachteiligt | epd
http://www.epd.de/zentralredaktion/epd-zentralredaktion/schwerpunktartikel/viele-sehen-behinderte-benachteiligt
Wenn Menschen mit Behinderungen Thema sind, fallen den meisten ... Häufige Benachteiligungen für behinderte Menschen sehen die Befragten vor allem im ...

Unsere Behinderten in Deutschland - Benachteiligung oder Gleichberechtigung?
http://menschenrechte.jugendnetz.de/index.php?id=2&tx_wa72redaxclient_pi1[categoryName]=Standpunkte&tx_wa72redaxclient_pi1[article]=14196&cHash=58d87cc733
14.09.2011 - Auf der ganzen Welt gibt es Menschen mit den unterschiedlichsten Arten von Behinderungen. Allein in Deutschland gibt es knapp 7 Millionen ...

Gisela Hermes: "Benachteiligung im Alltag abbauen"
www.behinderte.de/ejmb2003/2003-hermes-benachteiligungen.htm
Benachteiligungen und Diskriminierungen hängen eng mit dem gesellschaftlichen Verständnis von Behinderung zusammen. Wie behinderte Menschen ..

Benachteiligung Behinderter bei der Einstellung
http://agv-move.net/index.php/arbeitsrecht/wichtige-entscheidungen/2011/benachteiligung-behinderter-bei-der-einstellung
Benachteiligung Behinderter bei der Einstellung ... FAZIT: Da der Schutz einfach behinderter Menschen vor Benachteiligungen seit dem 18.08.2006 durch das ...

Menschen mit Behinderung - myhandicap.de?
www.myhandicap.de/Beratung_gratis?
Gratis Beratung von Fachexperten: Anwälte, Ärzte und Psychologen.

Benachteiligung behinderter Menschen bei Altersteilzeit ...
www.juraforum.de  › Urteile › Schlagwörter › B
Benachteiligung behinderter Menschen bei Altersteilzeit - Urteile im Volltext online abrufen .:. Leitsätze kostenlos lesen.
http://www.juraforum.de/urteile/begriffe/benachteiligung-behinderter-menschen-bei-altersteilzeit

Schwerbehinderte Menschen / 7.1 Benachteiligungsverbot für schwerbehinderte Menschen

Das Benachteiligungsverbot gegenüber schwerbehinderten Arbeitnehmern richtet sich seit dem Inkrafttreten des AGG nun nach §§ 7 ff. AGG. Dies stellt § 81 Abs. 2 Satz 2 SGB IX klar. Das Benachteiligungsverbot ist zudem in Art. 3 Abs. 3 Satz 2 GG verfassungsrechtlich festgeschrieben.
http://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/schwerbehinderte-menschen-71-benachteiligungsverbot-fuer-schwerbehinderte-menschen_idesk_PI13994_HI712453.html

Gleichstellungsgesetz – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichstellungsgesetz
Gleichstellungsgesetz steht für: ... Schweiz, siehe Gleichstellungsgesetz (Schweiz); Bundesgesetz über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen
Gleichstellung
Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von weniger als 50, aber mindestens 30, können sich unter bestimmten Voraussetzungen (im Arbeitsleben) gleichstellen lassen mit Menschen, die eine Schwerbehinderung haben.
Gleichstellung
Reha & Therapie
Hilfsmittel
Grundsicherung
Assistenzen
Gesundheitssystem
http://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/gleichstellung.php

Gleichstellung - einfach teilhaben - Bundesministerium für ...
Sie können von der Agentur gleichgestellt werden, wenn sie – ohne die Gleichstellung – auf Grund ihrer Behinderung einen geeigneten Arbeitsplatz nicht ...

Gleichstellung
Rechte und Ansprüche
Gleichstellung von Jugendlichen
Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Schwerbehinderung/Gleichstellung/gleichstellung_node.html

Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen: Fragen und Antworten
vdk.de: Frau Czennia, was versteht man unter ?Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen? und was sind die rechtlichen Grundlagen?

vdk.de: Wo kann man einen Antrag stellen und nach welchen Gesichtspunkten wird darüber entschieden?
http://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/behinderung/21146/gleichstellung_mit_schwerbehinderten_menschen

Gleichstellung - Seite für die Schwerbehindertenvertretung
www.schwbv.de/gleichstellung.html
Schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden sollen behinderte ... infolge ihrer Behinderung ohne die Gleichstellung einen geeigneten Arbeitsplatz im ...

Anspruch auf Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen trotz sicheren Arbeitsplatzes
Mit Urteil vom 6. August 2014 stellte das Bundessozialgericht (BSG) klar, dass behinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von weniger als 50, aber wenigstens 30, schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden sollen, wenn sie infolge ihrer Behinderung ohne die Gleichstellung einen geeigneten Arbeitsplatz nicht erlangen oder erhalten können. Diese Gleichstellung kann bedeutsame arbeitsrechtliche Wirkungen haben.
http://www.dgbrechtsschutz.de/recht/sozialrecht/schwerbehinderte/anspruch-auf-gleichstellung-mit-schwerbehinderten-menschen-trotz-sicheren-arbeitsplatzes/m
Behinderte Menschen mit einem festgestellten Grad der Behinderung (GdB, vgl. Schwerbehinderung) von weniger als 50, aber mindestens 30 können den schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden (§ 2 Abs.3 SGB IX).
https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Gleichstellung/77c446i1p/index.html

Gleichstellungsbeauftragte des BMBF - Ministerium - BMBF
www.bmbf.de/de/297.phpn
Die für vier Jahre gewählte Gleichstellungsbeauftragte gehört der Personalverwaltung an, ist jedoch weisungsunabhängig und zu 100 Prozent von ihren ..

Gleichstellungsbeauftragte in Rheinland-Pfalz
www.gleichstellungsbeauftragte-rlp.de/
bei der Service- und Vernetzungsstelle für behördlich wirkende Gleichstellungsbeauftragte in Rheinland-Pfalz! Unser Ziel ist es, die Gleichstellungsbeauftragen

Gleichstellungsbeauftragte – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichstellungsbeauftragte
Eine Gleichstellungsbeauftragte (auch: Frauenbeauftragte, Beauftragte für Chancengleichheit, Frauenbüro, Gleichstellungsamt, Gleichstellungsstelle oder ...
?Bundesgleichstellungsgesetz - ?Landesgleichstellungsgesetze

Gleichstellungsantrag - Vorlagen und Formulare
www.muster-formular.de  › Anträge
Also zum Verständnis, ein Gleichstellungsantrag ist ein Antrag den Menschen mit einer Behinderung stellen können, um den gleichen Kündigungsschutz zu

Wann muss man einen Gleichstellungsantrag stellen?
http://www.gutefrage.net/frage/wann-muss-man-einen-gleichstellungsantrag-stellen


Sie können den Gleichstellungsantrag erst dann stellen wenn bei Ihnen ein Grad der Behinderung (GDB) festgestellt wurde.
Voraussetzung für eine Gleichstellung ist ein Grad der Behinderung von mindestens 30.
Hier ein sehr guter Link, der alle weiteren Fragen beantworten sollte.
http://www.schwbv.de/gleichstellung1.html

http://www.gutefrage.net/frage/wann-muss-man-einen-gleichstellungsantrag-stellen

http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Detail/index.htm?errorPage=true

http://www.muster-formular.de/gleichstellungsantrag/index.php
 Das sind nur einige wichtige Auszüge, nicht die ganzen Kapitel

http://www.behindertenbeauftragte.de/DE/Themen/RechtlicheGrundlagen/Behindertengleichstellungsgesetz/
Behindertengleichstellungsgesetz_node.html

Behindertengleichstellungsgesetz (Deutschland) – Wikipedia
www.de.wikipedia.org/wiki/Behindertengleichstellungsgesetz_(Deutschland)


(PDF)Das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen
http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a301-gesetz-zur-gleichstellung-behinderter-menschen.pdf?__blob=publicationFile

§ 4 BGG (Behindertengleichstellungsgesetz ..
www.jusline.de/4_Barrierefreiheit_BGG.html
Weitere gesetzliche Regelungen zur Gleichstellung


Gleichstellungsgesetze im Bund und in den Ländern

Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
Verordnung über barrierefreie Dokumente in der Bundesverwaltung (VBD)
Verordnung zur Zugänglichmachung von Dokumenten für blinde und sehbehinderte Menschen im Verwaltungsverfahren nach dem Behindertengleichstellungsgesetz


Forschungsbericht: Evaluation des Behindertengleichstellungsgesetzes
Gut zehn Jahre nach seinem Inkrafttreten war es an der Zeit, das BGG im Rahmen des Nationalen Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wissenschaftlich auf seine Wirkung zu überprüfen
http://www.einfach-fuer-alle.de/artikel/bitv/bgg/

dgsd.de – Gleichstellungsgesetze
www.dgsd.de/info/geld-und-gesetz/gleichstellung.html
Deutschland. Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (Behindertengleichstellungsgesetz – BGG) vom 27.04.2002 , in Kraft getreten am 01.05.2002 ..

Behindertengleichstellungsgesetz und das barrierefreie ...
www.barrierefreies-webdesign.de/bgg/

Deutscher Behindertenrat - Deutscher Behindertenrat (DBR)
www.deutscher-behindertenrat.de/
Im Deutschen Behindertenrat ( DBR ) haben sich alle wichtigen Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen zu einem Aktionsbündnis ...
Wir über uns
Wir über uns. Die großen Sozialverbände, die ...
Service. Downloads und Links. DBR-Forderungen 2015. DBR ...
Kontakt. Laut den Statuten des Deutschen Behindertenrates ...
Archiv "Aktuelles" Ältere Meldungen aus dem Bereich ...
Mitglieder
Die folgenden Verbände und Interessenvertretungen sind ...
Menschen mit Behinderungen ...
Menschen mit Behinderungen in Finanzkrise nicht vergessen ...
www.dgsd.de/info/geld-und-gesetz/gleichstellung.html

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Das AGG trat am 18. August 2006 in Kraft. Mit diesem Gesetz ist der Gesetzgeber einer sehr wichtigen
Forderung behinderter Menschen nachgekommen: einen besseren Schutz vor Benachteiligungen auch im
privaten Rechtsverkehr.
Die vier Richtlinien der Europäischen Union

Die vier Richtlinien der Europäischen Union

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist Bestandteil des "Gesetzes zur Umsetzung europäischer
Richtlinien zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung vom 14. August 2006". Es ist als
Artikel 1 dieses Gesetzes am 18. August 2006 in Kraft getreten. Dieses Gesetz setzt vier Richtlinien der
Europäischen Union (EU-Richtlinien) in nationales Recht um.

Eine Übersicht zu den Richtlinien befindet sich in den Pressemitteilungen des Bundesministeriums der
Justiz vom 18. März 2005 und 29. Juni 2006.

alles in pdf- dateien
http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/RechtlicheGrundlagen/AllgemeinesGleichbehandlungsgesetz/
AllgemeinesGleichbehandlungsgesetz_node.html
Aufgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Arbeitssicherung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sind Kernaufgaben des
Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Menschen aller Generationen und sozialen
Hintergründe sollen berufliche Zukunftsperspektiven und Jobchancen bekommen.

http://www.bmas.de/DE/Ministerium/inhalt.html

BGG - Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen

27.04.2002 - "Behindertengleichstellungsgesetz vom 27. April 2002 (BGBl. I S. 1467, 1468), das zuletzt durch Artikel 12 des Gesetzes
vom 19. Dezember ...

Abschnitt 1
Allgemeine Bestimmungen
§ 1 Gesetzesziel
§ 2 Behinderte Frauen
§ 3 Behinderung
§ 4 Barrierefreiheit
§ 5 Zielvereinbarungen
§ 6 Gebärdensprache und andere Kommunikationshilfen
Abschnitt 2
Verpflichtung zur Gleichstellung und Barrierefreiheit
§ 7 Benachteiligungsverbot für Träger öffentlicher Gewalt
§ 8 Herstellung von Barrierefreiheit in den Bereichen Bau und Verkehr
§ 9 Recht auf Verwendung von Gebärdensprache und anderen Kommunikationshilfen
§ 10 Gestaltung von Bescheiden und Vordrucken
§ 11 Barrierefreie Informationstechnik
Abschnitt 3
Rechtsbehelfe
§ 12 Vertretungsbefugnisse in verwaltungs- oder sozialrechtlichen Verfahren
§ 13 Verbandsklagerecht
Abschnitt 4
Beauftragte oder Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter
Menschen
§ 14 Amt der oder des Beauftragten für die Belange behinderter Menschen
§ 15 Aufgabe und Befugnisse
alles wird genau beschrieben
www.gesetze-im-internet.de/bgg/BJNR146800002.html
Nochmal SGB alles in PDF, beim Anbieter
http://www.gesetze-im-internet.de/Teilliste_S.html

SGB 1
Sozialgesetzbuch (SGB) Erstes Buch (I) - Allgemeiner Teil - (Artikel I des Gesetzes vom 11. Dezember 1975, BGBl. I S. 3015) PDF

SGB 10
Zehntes Buch Sozialgesetzbuch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz -
PDF

SGB 10/Kap1/2
Sozialgesetzbuch - Verwaltungsverfahren - PDF

SGB 10/Kap3
Sozialgesetzbuch - Zusammenarbeit der Leistungsträger und ihre Beziehungen zu Dritten - PDF

SGB 11
Sozialgesetzbuch (SGB) - Elftes Buch (XI) - Soziale Pflegeversicherung (Artikel 1 des Gesetzes vom 26. Mai 1994, BGBl. I S. 1014) PDF

SGB 12
Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes vom 27. Dezember 2003, BGBl. I S. 3022) PDF

SGB 2
Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II) - Grundsicherung für Arbeitsuchende -
(Artikel 1 des Gesetzes vom 24. Dezember 2003, BGBl. I S. 2954) PDF

SGB 3
Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. März 1997, BGBl. I S. 594) PDF

SGB 4
Sozialgesetzbuch (SGB) Viertes Buch (IV) - Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung - (Artikel I des Gesetzes v. 23. Dezember 1976, BGBl. I S. 3845) PDF

SGB 5
Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477) PDF

SGB 6
Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI) - Gesetzliche Rentenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 18. Dezember 1989, BGBl. I S. 2261, 1990 I S. 1337) PDF

SGB 7
Siebtes Buch Sozialgesetzbuch - Gesetzliche Unfallversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 7. August 1996, BGBl. I S. 1254) PDF

SGB 8
Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Juni 1990, BGBl. I S. 1163) PDF

SGB 9
Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - (Artikel 1 des Gesetzes v. 19.6.2001, BGBl. I S. 1046) PDF

http://www.gesetze-im-internet.de/Teilliste_S.html
BGG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis - Gesetze im Internet
www.gesetze-im-internet.de/bgg/
Inhaltsübersicht · Abschnitt 1 · Allgemeine Bestimmungen · § 1 Gesetzesziel · § 2
Behinderte Frauen · § 3 Behinderung · § 4 Barrierefreiheit.


Evaluation des Behindertengleichstellungsgesetzes

Im Rahmen der Veranstaltung "Behindertengleichstellungs-gesetz im Dialog" am 16.
September 2014 diskutierten rund 100 Expertinnen und Experten über die Ergebnisse und
Handlungsempfehlungen des Evaluationsberichts der Universität Kassel sowie über
Entwicklungspotenziale des Behindertengleichstellungsgesetzes.

http://www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-behinderter-Menschen/Meldungen/behindertengleichstellungsgesetz-im-dialog.html

Aufgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Arbeitssicherung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sind Kernaufgaben des
Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Menschen aller Generationen und sozialen
Hintergründe sollen berufliche Zukunftsperspektiven und Jobchancen bekommen.

http://www.bmas.de/DE/Ministerium/inhalt.html
Politik für behinderte Menschen
.
Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. So steht es in Artikel 3
des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.
.
Beratungsleistungen nach dem Neunten Sozialgesetzbuch (SGB IX)
.
Ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderungen beginnt mit einer guten
Beratung. Deshalb legt das Gesetz hier einen besonderen Schwerpunkt. Sein Ziel: Die
Zeit bis zur realen Hilfe soll so kurz wie möglich sein.
.
Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
.
Am 3. Mai 2008 trat das Übereinkommen der VN über die Rechte von Menschen mit
Behinderungen in Kraft.
.
http://www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-behinderter-Menschen/Politik-fuer-behinderte-
Menschen/inhalt.html;jsessionid=413A692F05827E4ED790FEC4D7F2031D
*
www.vdk.de  Die helfen jedem Bedürftigen weiter.
* Kostenlos für alle * Computer & Internet * Finanzielle Hilfen auch für Familien
 kostenlos, für alle behinderten Menschen
Chronisch kranke Menschen
Rentner + Senioren,. Studenten
Familien, Eltern, Singles, Schwangere, Alleinerziehende, Baby, Kinder,
Tipps und Tricks, Ratgeber, Information,
Kostenlos für den Hund + Katze (alle Tiere), kostenlos für Gamer
Abzocke, Internet-Fallen,
Cyber-Mobbing+Sofort-Hilfe,
Alles-Rechtliche-Webseite,
Computerbetrug, Kinderschutz
120 Antiviren-Software Gratis,
Webseiten:
100 Webkataloge, ohne, Backlinkpflicht
Eintrag bis 300x, privat wie geschäftlich
Ratgeber PC Probleme
Hompage selbst erstellen + Webspace
Sicherheit im Netz- Tipps & Tricks
Online-Banking u. v. m.
Finanzielle Hilfen Familie ,Wohngeld
für behinderte Menschen, Kindergeld, Elterngeld, Sozialhilfe, Teilhabe zum Arbeitsleben, Persönliches Budget,
Scheidung + Unterhalt, -Ehegatte Renten, Rentensteuer, Halbwaisen-, Witwen-, Früh-, -mit 67, Online-Rechner, Erwerbsminderungsrente,
Kindergeld / Erwachsene, Befreiung v. Zuzahlungen, chronisch kranke -Zuzahlungsbefreiung,  Tipps für die Großfamilie, u. v. m.
     
     
     
 
* Haushalt - Familie Geld- und Energie sparen
 
* Kein Geld mehr zum Leben - was tun?
Kein Geld mehr zum Leben - was tun? Zinsen beim Dispokredit - was Sie dabei beachten sollten
Wenn Sie Ihr Konto überziehen, dann nutzen Sie den so genannten Dispokredit.
Dafür fallen aber auch Zinsen an, die teilweise sehr hoch sind.
Was sollten Sie als Bankkunde also beachten? ... weiter Schulden und Inflation - so sparen Sie im Haushalt
Günstig leben - so können Sie täglich Kosten sparen Inkassogebühren rechtzeitig vermeiden - so geht's
Auf einen Mahnbescheid richtig reagieren. Privates Mahnverfahren einleiten
Geldeintreiber gesucht - so gehen Sie gesetzestreu gegen Schuldner vor
Schulden bei den Eltern - Tipps zur stressfreien Rückzahlung Privatinsolvenz - So werden Sie Ihre Schulden wieder los
http://www.helpster.de/kein-geld-mehr-zum-leben-was-tun_188066
http://schuldenfreiwerden.blogspot.de    http://finanziellehilfen.blogspot.de
* Hilfe für behinderte Menschen Rechner für alle Finanzen/ Selbst Bauen / Nähen / Basteln
* Beratungsstelle fürr Menschen mit Behinderung
*
Rechte für behinderte Menschen
* Hilfe chronisch kranke Menschen

* Beratung für Eltern und Familien 
ALG II / Hartz4 Elterngeldrechner, Gehaltsrechne, Krankengeld, u. v. m. Pfändungsrechner, Rentenschätzer, Vorzeitige Rente, Unterhalt, Sozialhilfe,
Kurzarbeitergeld, Minijob, Alleinerzieh.
Selbst Nähen, mit Vorlagen,
Heimwerken, Modellbau, Baupläne, gratis, elektro, kostenlos, Holzmöbel, Kindermöbel, Gartenmöbel, Alle Kriegsschiffe ca. 6000 Pläne und Bilder
*
     
 
"Wer es versucht kann es schaffen. der es nicht versucht hat schon verloren"

ACHTUNG!
Wir garantieren Ihnen hier keinen Erfolg zu Geld verdienen. Es ist von Webmaster zu  Webmaster unterschiedlich, ob Er/Sie ein Erfolg davon macht oder nicht. Geld verdienen im Internet ist nicht einfach und verlangt vom Betreiber viele Stunden Arbeit.

Also: KEINE ERFOLGSGARANTIE - NUTZEN AUF EIGENEM RISIKO!      Ihr kn-world Team
Hier können Sie Ihre Bewertung für unser Angebot abgeben.Danke
Beinhaltet: Gestaltung, Inhalt, Wert. Einfach den Stern anklicken und fertig,
Wobei 1 Stern schlecht und 5 Sterne sehr gut bedeuten.
 
.
line
Behinderte und schwerbehinderte Menschen brauchen auch Hilfe
Startseite: http://www.kn-world.de/gratis-archiv/artikel/behinderte-menschen/index.html
Blog:         http://behinderte-menschen.blogspot.de/
Armutsgrenze in Deutschland - Das kann jeden treffen! - forschung.paritaet.org
.

line
Bookmarks Script generator
Bookmark bei: kin-worlde.de Mr. Wong Bookmark bei: kin-worlde.de Webnews Bookmark bei: kin-worlde.de Icio Bookmark bei: kin-worlde.de Oneview Bookmark bei: kin-worlde.de Yigg Bookmark bei: kin-worlde.de Linkarena Bookmark bei: kin-worlde.de Digg Bookmark bei: kin-worlde.de Del.icoi.us Bookmark bei: kin-worlde.de Reddit Bookmark bei: kin-worlde.de Simpy Bookmark bei: kin-worlde.de StumbleUpon Bookmark bei: kin-worlde.de Netscape Bookmark bei: kin-worlde.de Furl Bookmark bei: kin-worlde.de Yahoo Bookmark bei: kin-worlde.de Blogmarks Bookmark bei: kin-worlde.de Diigo Bookmark bei: kin-worlde.de Technorati Bookmark bei: kin-worlde.de Newsvine Bookmark bei: kin-worlde.de Blinkbits Bookmark bei: kin-worlde.de Ma.Gnolia Bookmark bei: kin-worlde.de Smarking Bookmark bei: kin-worlde.de Netvouz Bookmark bei: kin-worlde.de Folkd
Bookmark bei: kin-worlde.de SpurlBookmark bei: kin-worlde.de Google Bookmark bei: kin-worlde.de Blinklist Information
Bookmarks 
 Schnelle Hilfe am Telefon
Wenn Sie in Not sind und sofort einen Gesprächspartner benötigen, wählen Sie die
kostenfreie Nummer der Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222.

line
Empfehlendswerde Webseiten
Partnerseiten
Private Linksammlung alle Kategorien


Free Counter

line..
*** Heute anfangen*** 
Raus aus den Schulden! Mit Hilfe und Rat!


 Hier
..Copyright (c)
Klaus Nasshan -
kn-world.de & Webdesign by
"Wild Blue Dragon"
Haftungsausschluss Für Ihre Spenden bitte: hier Seitemap  *  Impressum  Spamschutz * Nutzungsbedingungen