logo toblogo
 1.F.C.K.
K`Lautern

.
   behinderte menschen  hilfe   
kn-world.de + Blog + Webkatalog ist ein kostenloser  privater Info-Service. Wir wollen unser Wissen weitergeben, und hoffen, dass es jemandem weiter hilft.

Kategorie
           Startseite
Behinderte Menschen
bullit
Arbeit/Azubi/Student
bullit
Anzeigen-Planet
bullit
Auto/Motorrad/Verkehr
bullit
Auktionen
bullit
  Bilder-Planet
bullit
  Blog-Planet
bullit
Computer/Internet
bullit
Finanzen

Kategorie
bullit Grafik & Webdesign
bullit
eBook`s
bullit
Familie / Paare / Single
bullit Haushalt & Shopping
bullit
Hobby / Sport /Freizeit
bullit
Gesundheit
bullit
Film & Musik
bullit
Games Online-Games
bullit
Reisen & Turistik
bullit
Marketing & Promotion
bullit
Sinn des Lebens
bullit
Ratgeber & Hilfe-Portal
bullit
Software for free
bullit
  Sammler-Planet
bullit
Sternzeichen
bullit
Magie & Zauber
bullit
Wissen / Das wichtigste
bullit Witze-Archiv
bullit
Quiz-Planet
bullit
Shop-Planet
bullit
Empfehlendswerde Webseiten

Für Webmaster
bullit Linkliste
bullit
Partner-Linktausch
bullit
Programmieren / Scripte
bullit
Marketing & Promotion
bullit
Webkatalog Link-Box
bullit
Homepage-Tools
bullit
Webspace Free
bullit
Generatoren  < 100
bullit
Grafik & Webdesign
bullit
Partnerseiten /Link to us

Info / Service
bullit Impressum
bullit Kontakt
bullit Sitemap 
bullit Datenschutz
bullit Disclaimer
 
bullit
Haftungsausschluss
bullit Nutzungsbedingungen
bullit
Ihre Weiterempfehlung
bullit Gästebuch


Sie sind hier: >  
.
Willkommen bei kn-world.de dem Gratis-Archiv
Diese Webseite wird in den Browseren: Firefox und Chrome optimal angezeigt! 
 Mit dem Betreten dieser Seiten erklären Sie sich mit den Nutzerbedingungen und Haftungsausschluss einverstanden! 
Wir haben für Sie recherchiert und wahrscheinlich das Beste Angbot erstellt.
Wir möchten unsere Erfahrung weitergeben, dass nicht jeder User auf die Fallen und Schädlinge  aus dem Internet anfällig wird, und schon einen wertvollen Wissensstand hat.
Haftung: Aber, beachten Sie, dass jeder Vorschlag, Erklärung,   Empfehlung und Links auf eigene Gefahr benutzt werden.
kn-world.de und sein Team wird von jeder Haftung ausgeschlossen. Computer & InternetMehr in unseren Haftungsausschluss / Nutzerbedingungen

Willkommen auf  kn-world.de, betrefft den Bereich von Grafik-Webdesign.Kostenlose Grafik zur privaten Nutzung. Buttons, Icons, Bannervorlagen, Cliparts und Bilder.
 Bitte belasten Sie nicht unseren Server durch direktes verlinken. DANKE !   Please, they do not load our server by direct-link. THANKS !
    *Wenn Ihnen dieser Service gefallen hat, freuen wir uns über einen Link auf  Ihrer Homepage.*    
 kn-world.de und sein Team  

line

Das Gratis-Archiv von kn-world.de

Kategorie: Das Gratis-Archiv
Kategorie: Behinderte Menschen, Rechte für Behinderte
Thema: Der Schwerbehindertenausweis schwerbehindert  / Teilhabe am Arbeitsleben/2 (1. Seite)
* Der Weg aus denSchulden / * Weg aus der Armut * Finanzielle Hilfen für  alle
     
* Der Schwerbehindertenausweis schwerbehindert  / Teilhabe am Arbeitsleben
* Partnerseiten  * Link to us  * Partner-Linktausch  * Linkliste
* Hilfe für behinderte Menschen    (Hilfe annehmen, muss jeder für sich entscheiden)
behindertefacebookHier können Sie unseren Service bei Facebook besuchen
Das verstehen wir unter Behinderten-Hilfe: Deutsches Rotes Kreuz, lesen .pdf
Soforthilfe:  Sozialverband VdK Deutschland
Finanzielle Hilfen für Bedürftige und Spar-Tipps
Vorsicht! Finanzielle Fallen im Internet
 
Mustertexte alle Vertragsarten: Arbeit, Finanzen, Bank, Abmahnung,
Auto-Kauf-Verkauf, Widerruf, Immobilien, Erbrecht, ...
 Der Schwerbehindertenausweis schwerbehindert  / Teilhabe am Arbeitsleben
Rechtlicher Hinweis: Die bereitgestellten Information und Gesetze auf dieser Webseite können veraltet oder fehlerhaft sein.
Für Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen wir keinerlei Garantie.
 Online-Beratung per email
Online-Beratung bei Behinderung und psychischen Erkrankungen
Die Experten der Caritas beraten Sie kompetent, vertraulich, kostenfrei und schnell.

 Schnelle Hilfe am Telefon
Wenn Sie in Not sind und sofort einen Gesprächspartner benötigen, wählen Sie die
kostenfreie Nummer der Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222.
                                     Alles wird genau erklärt!  Quelle:
www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/behinderungundpsychischeerkrankung/
Behinderung: Was ist das?

Von Behinderung spricht man, wenn körperliche Funktionen, geistige Fähigkeiten
oder seelische Gesundheit eingeschränkt sind und diese Einschränkungen die Teilhabe
am Leben der Gesellschaft beeinträchtigen.
Mit anderen Worten: Jede körperliche, geistige oder seelische Veränderung, die nicht
nur vorübergehend zu Einschränkungen und durch sie zu sozialen Beeinträchtigungen
führt, gilt als Behinderung. Dabei ist es unerheblich, ob die Behinderung auf Krankheit
oder Unfall beruht oder ob sie angeboren ist. Es kommt allein auf die Tatsache der Behinderung an.

Ob eine Behinderung vorliegt, kann nur individuell und unter Berücksichtigung
aller Umstände des Einzelfalles beurteilt werden.

Behindert oder schwerbehindert:
Was ist der Unterschied?

Um als behinderter Mensch die wegen der Behinderung notwendigen Hilfen in Anspruch
nehmen zu können, ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass ein bestimmter
„Grad der Behinderung“ festgestellt und durch einen Ausweis bescheinigt wird. Allerdings
gibt es auch Ausnahmen.
So erhalten die besonderen Hilfen nach dem Teil 2 des
Neunten Buches Sozialgesetzbuch, dem Schwerbehindertenrecht (z.B. den besonderen
Kündigungsschutz und den Zusatzurlaub), grundsätzlich nur schwerbehinderte
Menschen.

Quelle: http://www.bmgs.bund.de
Herausgeber:
Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
 Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
Arbeit für schwerbehinderte Menschen

http://www.arbeitsagentur.de/nn_27836/zentraler-Content/A08-Ordnung-Recht/A081-Schwerbehindertenrecht/Allgemein/Gleichstellung-mit-schwerbehinderten-Men.html
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Schwerbehinderung/Ausgleich/ausgleich_inhalt.html

Wann kann eine Teilzeitbeschäftigung beansprucht werden?
Wann kann der Arbeitgeber Teilzeitarbeit ablehnen?
Kann die Arbeitszeit verlängert oder erneut verringert werden?
Wie kann die Teilzeitarbeit gestaltet werden?
Was fällt unter das Benachteiligungsverbot für Teilzeitbeschäftigte?
In welcher Höhe wird das Arbeitsentgelt und geldwerte Leistungen gezahlt?
Kann man an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen?

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Schwerbehinderung/schwerbehinderung_node.html
Weiterbildung
Berufsförderung
Arbeitsassistenz
Weitere Informationen
Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufstrainingszentren
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Neu_orientieren/neu_orientieren_node.html
 
§ Gesetze (werden noch extra aufgeführtwww.gesetze-im-internet.de/sgb_6
 
Schwerbehindertenausweis Behindertengrad (%) Nachteilsausgleiche  Schwerbehindert + arbeitslos - Arbeit für schwerbehinderte Menschen
Teilhabe am Arbeitsleben  Werkstatt für behinderte Menschen
Startseite in Alltagssprache - einfach teilhaben ...
www.einfach-teilhaben.de/
Suche. Suchbegriff. Einfach teilhaben ..... Schriftzug BITV Lotse in schwarz mit Unterüberschrift einfach teilhaben. Online-Praxisleitfaden zur Umsetzung der

Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - Betanet
http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Rehabilitation-und-Teilhabe-behinderter-Menschen-399.html
1 "Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen" ist der Titel des Sozialgesetzbuches IX. Darin werden
2  große Themenkomplexe
3. Leistungen A-Zzum Inhaltsverzeichnis

Nachfolgend eine alphabetische Linkliste der Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe:
Anschlussheilbehandlung nach Krankenhausaufenthalt

Arbeitsassistenz
Arbeitstherapie und Belastungserprobung
Ausbildungsgeld
Begleitperson
Behinderung > Steuervorteile
Berufsfindung und Arbeitserprobung
Demenz > Rehabilitation
Eingliederungshilfe für Behinderte (Sozialhilfe)
Entwöhnungsbehandlung für Suchtkranke
Ergänzende Leistungen zur Reha
Fahrdienste
Flugverkehr
Frühförderung behinderter Kinder und von Behinderung bedrohter Kinder
Frührehabilitation
Geriatrische Rehabilitation für ältere Menschen
Gründungszuschuss
Haushaltshilfe
Kinderbetreuungskosten
Kinderheilbehandlungen
Kraftfahrzeughilfe
Kraftfahrzeugsteuer
Medizinische Rehabilitation
Medizinische Rehabilitation für Mütter und Väter
Merkzeichen
Minderleistungsausgleich
Öffentliche Verkehrsmittel
Onkologische Nachsorgeleistungen
Parkerleichterungen
Persönliches Budget
Rehabilitation
Rehabilitation > Phasen
Rehabilitation > Zuständigkeit
Reha-Sport und Funktionstraining
Reisekosten
Rundfunkbeitrag Befreiung Ermäßigung
Schwerbehindertenausweis
Servicestellen
Sozialversicherung bei Teilhabe und WfbM
Sozialmedizinische Nachsorge für Kinder bis 14
Sozialpädiatrische nichtärztliche Leistungen
Stufenweise Wiedereingliederung
Teilhabe am Arbeitsleben > Leistungen
Teilnahmekosten
Telefongebührenermäßigung
Übergangsgel
Verletztengeld
Wohngeld
Wohnraumförderung
Wohnungshilfe
Alle Links hier:
http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Rehabilitation-und-Teilhabe-behinderter-Menschen-399.html
Bildung und Teilhabe - Familien-Wegweiser ...
http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=167908.html
Bildung und Teilhabe. Seit dem 1. Januar 2011 haben Bezieher von Kinderzuschlag oder Wohngeld für alle
ihre im Haushalt lebenden Kinder einen Anspruch ...

Zu den Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets zählen:

eintägige Schul- und Kitaausflüge
mehrtägige Klassen- und Kitafahrten
der persönliche Schulbedarf
die Beförderung von Schülerinnen und Schülern zur Schule
Lernförderungen
die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in Schule oder Kindertageseinrichtungen
die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft.

Antragsweg für Bezieher von Kinderzuschlag und Wohngeld:
Für die Bildungs- und Teilhabeleistungen ist die Kommune verantwortlich, d.h. Gemeinde, Landkreis oder
Stadtverwaltung. Das stellt eine bürgernahe Verwaltung sicher. Den Kinderzuschlag von bis zu 140 Euro
zahlt wie bisher die Familienkasse.
Ab dem 1. Juli 2016 wird der Kinderzuschlag um einen Betrag von 20 Euro auf 160 Euro monatlich angehoben.
BMAS - Teilhabe und Inklusion
www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-Inklusion/inhalt.html
Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Thema Teilhabe von Menschen mit
Behinderung und Rehabilitation.

Was ist Teilhabe von Menschen mit Behinderungen?
http://www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-Inklusion/erklaerung-teilhabe-behinderter-menschen.html
01.09.2009 - Teaserbild-Teilhabe behinderter Menschen. Menschen mit Behinderungen wollen genauso leben
wie nichtbehinderte Menschen auch.

"Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" geht in die 2. Phase
http://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2015/soziale-teilhabe-am-arbeitsmarkt-phase-2.html
12.08.2015 - Die Förderrichtlinie zum Bundesprogramm "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" wurde
veröffentlicht. Das Programm ist Teil des Konzepts zum ...

[PDF]Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt - Bundesministerium für ...
http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Thema-Arbeitsmarkt/foerderrichtlinie-soziale-teilhabe-arbeitsmarkt.pdf?__blob=publicationFile  
07.05.2015 - Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Bekanntmachung. Förderrichtlinie für das
Bundesprogramm. „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“.
Werkstätten für behinderte Menschen ( WfbM )
Diskriminierungsverbot in der Arbeitswelt
Begünstigte behinderte Menschen
Schutzbestimmungen
Behindertengerechter Arbeitsplatz
Arbeitnehmer - Förderungen
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/124/Seite.1240000.html

Arbeit und Ausbildung

Informationen für Arbeitgeber
Informationen für behinderte Menschen
Informationen für betriebliche Funktionsträger
Integrationsunternehmen
Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)

Bildung
Blinden- und Gehörlosengeld
http://www.lvr.de/de/nav_main/soziales_1/menschenmitbehinderung/arbeitundausbildung/arbeitundausbildung_1.html
VdK-PressemeldungVdK fordert gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung
„Die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben ist elementare Voraussetzung für eine gerechte Gesellschaft“, erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich des heutigen Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

www.vdk.de/deutschland/pages/presse/vdk-pressemeldung/69387/vdk_fordert_gleichberechtigte_teilhabe_von_menschen_mit_behinderung
 
Teilhabe jetzt - Für ein gutes Bundesteilhabegesetz

symbolische WaageZum 1. Januar 2017 soll das Bundesteilhabegesetz verabschiedet sein und in Kraft treten.
Mischen Sie mit und treten Sie mit uns dafür ein, dass wir ein gutes Bundesteilhabegestz bekommen, das die
Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion behinderter Menschen im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention in
den Mittelpunkt stellt.
http://www.teilhabegesetz.org/


BMAS - Bundesteilhabegesetz
www.bmas.de/DE/Gebaerdensprache/Bundesteilhabegesetz/inhalt.html
Hier finden Sie Informationen zu den einzelnen Sitzungen der Arbeitsgruppe "Bundesteilhabegesetz". Die
vollständige Tagungsdokumentation können Sie


[PDF]Bundes-Teilhabe-Gesetz-LS - Bundesvereinigung Lebenshilfe
https://www.lebenshilfe.de/de/leichte-sprache/mit-bestimmen/Downloads/Bundes-Teilhabe-Gesetz-LS.pdf
1. Wichtige Forderungen für ein. Bundes-Teilhabe-Gesetz von der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leichter
Sprache
1
Wichtige Forderungen für ein
Bundes-Teilhabe-Gesetz
von der Bundesvereinigung Lebenshilfe

II. Die Idee für das Bundes-Teilhabe-Gesetz
1. Nachteile ausgleichen – gleiche Leistungen für alle

In der UN-Konvention steht in Artikel5:

Alle Menschen müssen gleich behandelt werden.
Dafür müssen Barrieren abgebaut werden.
Wenn es noch Barrieren gibt, gibt es keine Gleich-Behandlung.
Der Staa muss die Nachteile ausgleichen.
Deshalb muss der Staat Menschen mit Behinderung unterstützen.
Neu  ist:
Jeder Mensch mit Behinderung soll Unterstützung bekommen.
Egal,wie viel Geld er oder seine Familie hat

2. Neues Teilhabe-Geld
3. Die Leistungen sollen nicht mehr vom Sozial-Amt kommen.
https://www.lebenshilfe.de/de/leichte-sprache/mit-bestimmen/Downloads/Bundes-Teilhabe-Gesetz-LS.pdf
Behinderten Menschen soll durch Leistungen zur Teilhabe die volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eröffnet werden.
 
Arbeit, Beschäftigung und Tagesstruktur, Werkstätten für behinderte Menschen ( WfbM )
http://www.gemeinschaftswerk.de/gw/652.php

Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)
http://www.kompetenzplus.de/c.php/kplus/Infothek/Adressen/WerkstFuerBehMenschen.rsys
Anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen ( WfbM ) haben die Aufgabe, behinderten Menschen, die aufgrund Art und Schwere ihrer Behinderung nicht,
Rehabilitationsträger und Gemeinsame Servicestellen

Berufsbildungswerke (BBW)

Berufsbildungswerke (BBW) sind Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation. Sie bieten (schwer-) behinderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen folgende Leistungen und Maßnahmen an:
http://www.kompetenzplus.de/c.php/kplus/Infothek/Adressen/Berufbildungswerke.rsys

Berufsförderungswerke (BFW)

Berufsförderungswerke (BFW) sind Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation und bieten (schwer-) behinderten Menschen folgende Leistungen und Maßnahmen an:
http://www.kompetenzplus.de/c.php/kplus/Infothek/Adressen/Berufsfoerderungswerke.rsys

Integrationsämter

Die Integrationsämter haben unter Anderem folgende Aufgaben:

Beratung und Information der Arbeitgeber in allen Fragen der Aus- und Weiterbildung sowie Beschäftigung und Integration (schwer-) behinderter Menschen,
http://www.kompetenzplus.de/c.php/kplus/Infothek/Adressen/Integrationsaemter.rsys

Integrationsfachdienste

Die Hauptaufgabenfelder der Integrationsfachdienste (IFD) umfassen die Bereiche Vorbereitung, Einarbeitung, Stabilisierung und Sicherung der Arbeitsverhältnisse von (schwer-) behinderten Menschen
http://www.kompetenzplus.de/c.php/kplus/Infothek/Adressen/Integratiosfachdienste.rsys
Antrag stellen leicht gemacht

Insgesamt gibt es sieben verschiedene Reha-Träger,
wobei nicht jeder für alle zuständig ist
Nachdem der Reha-Träger den Antrag entgegengenommen hat, prüft er innerhalb von zwei Wochen, ob er zuständig ist.
http://www.zweite-chance.info/berufliche-rehabilitation/antrag-stellen-leicht-gemacht/

Ablauf der beruflichen Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben)

Wie läuft eine berufliche Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am
Arbeitsleben) ab?
Die berufliche Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben)
www.reha-patient.de/content_reha/04_beruf_ablauf.php

Die Kostenträger für medizinische Rehabilitation in Deutschland sind:

Die Bundesagentur für Arbeit und zugelassene kommunalen Träger
Die Agentur für Arbeit und die kommunalen Träger sind Rehabilitationsträger wenn es um die Förderung beruflicher Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) geht und kein anderer Leistungsträger zuständig ist.
http://www.reha-patient.de/content_reha/01_med_reha_kostenraeger.php

Ablauf der beruflichen Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am ...

Wie läuft eine berufliche Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) ab? Die berufliche Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) ...
www.reha-patient.de/content_reha/04_beruf_ablauf.php
Eingliederungshilfe

http://www.bag-selbsthilfe.de/behindertenpolitik-150.html

Eingliederungshilfe für behinderte Menschen - Dienstleistungen ...
www.service.berlin.de/dienstleistung/324484/ 
Leistungen der Eingliederungshilfe umfassen: Hilfen zur Teilhabe am Leben in
der Gemeinschaft: ~ Wohngemeinschaften, ~ Wohnheime für behinderte ...

Leistungen der Eingliederungshilfe nach dem 6. Kapitel SGB XII
www.landratsamt-pirna.de/ref-eingliederungs-behindertenhilfe-eingliederung.html
Eingliederungshilfe für behinderte Menschen erhalten Personen, die wesentlich
in ihrer Fähigkeit am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben eingeschränkt oder ...

Teilhabe (Behinderte Menschen) – Wikipedia
www.de.wikipedia.org/wiki/Teilhabe_(Behinderte_Menschen)
Die Ausgestaltung der Eingliederungshilfe muss nach Auffassung des ... Als Leistungen zur Teilhabe,
§ 54 SGB XII Eingliederungshilfe, werden in Deutschland ...

§ 53 SGB XII - Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch - Sozialhilfe
www.sozialgesetzbuch.de/gesetze /12/index.php?norm_ID...
Personen mit einer anderen körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung können Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten. (2) Von

Eingliederungshilfe nach dem SGB XII - Berlin.de
www.berlin.de/sen/soziales/behinderung/eingliederungshilfe/
Die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen ist eine Leistung der Sozialhilfe, die seit dem 1. Januar 2005 in das Sozialgesetzbuch übernommen wurde.

Eingliederungshilfe nach dem SGB XII - Berlin.de
www.berlin.de/sen/soziales/behinderung/eingliederungshilfe/
Für dieses Buch und für die es ergänzende Eingliederungshilfe-Verordnung (Externer Link) ist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales verantwortlich.

Eingliederungshilfe für behinderte Menschen - Rechtslexikon
www.rechtslexikon.net /.../eingliederungshilfe-für-behinderte-mensche...
... am Leben in der Gesellschaft durch die Behinderung wesentlich beeinträchtigt ist, beurteilt sich nach den §§ 1-3 der Eingliederungshilfe-Verordnung.

Entscheidungen zu § 5 Eingliederungshilfeverordnung - JuraForum.de
www.juraforum.de/urteile/vorschriften/eingliederungshilfeverordnung-5
Entscheidungen zu § 5 Eingliederungshilfeverordnung.

Rechtliche Informationen für Menschen mit Behinderung, die ... - Bifos
www.bifos.org/.../Urlaub%20und%20Sozialhilfe%20von%20Birgit%20Nabben.txt
So werden nach § 19 der Eingliederungshilfeverordnung * Hilfen persönlicher
und ... 21 der Eingliederungshilfeverordnung sieht Hilfen für Gehörlose und ...
 
Finanzielle Hilfen für Menschen mit Behinderung die arbeiten

https://www.integrationsaemter.de/An-Arbeitnehmer/508c220/index.html  

Arbeitsassistenz

Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter
und Hauptfürsorgestellen (BIH) für die Erbringung
finanzieller Leistungen zur Arbeitsassistenz schwerbehinderter
Menschen gemäß § 102 Abs. 4 SGB IX

Arbeitsassistenz – ein wichtiger Baustein
zur Teilhabe am Arbeitsleben


Rechtsgrundlagen und -charakter (Das sind nur Auszüge)
1.1 Menschen mit Schwerbehinderung haben einen Anspruch auf Übernahme der Kos-ten einer notwendigen Arbeitsassistenz (§ 102 Abs. 4 SGB IX und § 17 Abs. 1a SchwbAV), soweit dem örtlich zuständigen Integrationsamt (Ziff. 6.1) Mittel der Ausgleichsabgabe zur Verfügung stehen.
1.2 Der Anspruch auf Arbeitsassistenz ist Bestandteil der begleitenden Hilfe im Arbeits-leben nach § 102 SGB IX. Für ihn gelten daher die leistungsrechtlichen Vorschriften nach Maßgabe der §§ 14, 73 Abs. 1, 102 Abs. 2 Satz 3, 102 Absätze 5 bis 7 SGB IX sowie des § 18 SchwbAV. Bei Vorliegen der Leistungsvoraussetzungen nach Art und zeitlichem Umfang besteht ein Rechtsanspruch auf Erstattung der Kosten für die notwendige Arbeitsassistenz im Rahmen der dem Integrationsamt zur Verfü-gung stehenden Mittel der Ausgleichsabgabe.
1.3 Der Anspruch ist auf eine Geldleistung gerichtet.
2. Begriffsbestimmungen und Leistungsvoraussetzungen
2.1 Arbeitsassistenz i.S. der §§ 33 Abs. 8 Ziff. 3 und 102 Abs. 4 SGB IX ist die über gelegentliche Handreichungen hinausgehende, zeitlich wie tätigkeitsbezogen re-gelmäßig wiederkehrende Unterstützung von Menschen mit Schwerbehinderung

Die Leistung zur Arbeitsassistenz setzt voraus, dass der Mensch mit Schwerbehin-derung in einem tariflich oder ortsüblich entlohnten Beschäftigungsverhältnis auf einem Arbeitsplatz im Sinne von § 73 Abs. 1 und § 102 Abs. 2 Satz 3 SGB IX (Teil-zeitbeschäftigung ab 15 Stunden) beschäftigt ist (siehe Ziff. 1.2). Für Leistungen an Selbständige siehe Ziff. 2.11. Auch befristete Arbeitsverhältnisse können gefördert werden.
Leistungen kommen auch für Zeiten einer Maßnahme der stufenweisen Wieder-eingliederung nach § 28 SGB IX in Betracht, wenn die Leistung in der Regel auch schon vor der stufenweisen Wiedereingliederung vom Integrationsamt erbracht wurde und soweit nicht ein Rehabilitationsträger verpflichtet ist, im Rahmen der (stufenweisen) Wiedereingliederung Leistungen zur Teilhabe zu erbringen.
2.6. Wegen ihrer Eigenschaft als persönliche Hilfe können Leistungen der Arbeitsassis-tenz auch an Geistliche öffentlich-rechtlicher Religionsgemeinschaften, kommunale Wahlbeamte, Berufssoldaten und gewählte Mitglieder betrieblicher / behördlicher Interessenvertretungen erbracht werden.
2.7. Bei der Entscheidung über die Leistung wird dem Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten nach Maßgabe des § 9 SGB IX entsprochen

https://www.integrationsaemter.de/files/11/Arbeitsassistenz.pdf
Die Leistungsübersicht in einer barrierefreien Fassung:
https://www.integrationsaemter.de/files/11/Leistungsuebersicht_barrierefrei.pdf


ZB info
Leistungen im Überblick:
Behinderte Menschen im Beruf
Herausgeber:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
https://www.integrationsaemter.de/publikationen/65c1348i/index.html

Begleitung für blinde und sehbehinderte Menschen.

PDF]Handbuch Arbeitsassistenz - BAG UB eV
www.bag-ub.de/dl/publikationen/handbuch-arbeitsassistenz.pdf
3.1 Der persönliche Rechtsanspruch auf Arbeitsassistenz .............. 19 ..... Schwarzschrift, Begleitung für blinde und sehbehinderte Menschen.

Arbeitsassistenz

Eine Arbeitsassistenz soll schwerbehinderte Menschen bei der Ausübung ihrer Arbeit unterstützen. Beispiele sind die persönliche Assistenz für schwer körperbehinderte Menschen, die Vorlesekraft für blinde und stark sehbehinderte Menschen oder Gebärdendolmetscher für gehörlose Menschen.

Arbeitsassistenz - einfach teilhaben - Bundesministerium für ..
§ 102 SGB IX - Auf­ga­ben des In­te­gra­ti­ons­am­tes
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/ArbPl_sichern/Arbeitsassistenz/arbeitsassistenz_node.htmll
Arbeitsassistenz. ... Menschen, die Vorlesekraft für blinde und stark sehbehinderte Menschen oder Gebärdendolmetscher für gehörlose Menschen.

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Neu_orientieren/neu_orientieren_node.html;jsessionid=9B781D9B12BAFA4B7AEB8F4BF09EFCD9.1_cid351

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Arbeitslos/arbeitslos_node.html;jsessionid=9B781D9B12BAFA4B7AEB8F4BF09EFCD9.1_cid351

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Werkstaetten/werkstaetten_node.html;jsessionid=9B781D9B12BAFA4B7AEB8F4BF09EFCD9.1_cid351

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/Soziale_Leistungen/leistungen_bei_beduerftigkeit_node.html;jsessionid=
9B781D9B12BAFA4B7AEB8F4BF09EFCD9.1_cid351

Arbeitsassistenz - Soziales & Recht - betanet
www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Arbeitsassistenz-21.html
egel körperbehinderte ..Arbeitsassistenten lesen z.B. Blinden vor oder erledig.

Assistenzleistungen für blinde und sehbehinderte Menschen
www.behinderung-und-studium.de /.../assistenzleistung-fuer-blinde-und-s...
Assistenzleistungen für blinde und sehbehinderte Menschen ... Die Arbeitsassistenz wird unabhängig von Einkommen und Vermögen gewährt.
http://www.behinderung-und-studium.de/dokumentationen/assistenzfinanzierung/assistenzleistung-fuer-blinde-und-sehbehinderte-menschen

Was gehört zur Arbeitsassistenz? - Vibelle
www.vibelle.de/deine-rechte/foerderung-gehoerloser/arbeits-assistenz
Im Sozialgesetz IX wurde der Rechtsanspruch auf Arbeitsassistenz verankert. Welche Möglichkeiten kann der gehörlose Arbeitnehmer nutzen?

••• Arbeitsassistenz für blinde Studentin: Alle ... - Gigajob
www.de.gigajob.com/job/Arbeitsassistenz_für_blinde_Studentin.html
Gigajob-Stellenangebote: Arbeitsassistenz für blinde Studentin.

Arbeitsassistenz - Institut für Deutsche Gebärdensprache
http://www.sign-lang.uni-hamburg.de/projekte/slex/seitendvd/konzepte/l50/l5026.htm
Arbeitsassistenz Vorblättern · Icon Gebärdensprache ... (É) Zur Arbeitsassistenz zählen auch Vorlesekräfte für Blinde und hochgradig Sehbehinderte sowie
Definition Die Träger der Sozialen Arbeit werden in Öffentliche Träger und Freie Träger unterschieden. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) und das Bundessozialhilfegesetz (BSHG) nennen ausdrücklich Träger der Jugendhilfe (§3 KJHG) und Träger der Sozialhilfe (§§9 und 96 BSHG). Darüber hinaus bezeichnet §12 Sozialgesetzbuch 1. Buch (SGB I) Leistungsträger als zuständig für die Sozialleistungen.

ARBEITSASSISTENZ - Rehadat
http://db1.rehadat.de/rehadat/Reha.KHS?SORT=P08&State=340&Db=1&Dok=0&OptDisp=false&Index=-1&Reset=0&addonHelp=1&addon=0&addonName=&addonWert&SUC=arbeitsassistenz
2, Gestaltung eines Arbeitsplatzes für eine blinde Redakteurin beim Rundfunk ... Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsassistenz für eine blinde Lehrerin an einer
 

Mit Handicap engagiert im Job

Schwerbehinderte Arbeitnehmer

Zeitung vom 12.10.2018

VdK - Ihr Sozialverband in Deutschland

Leistungen zur Teilhabe: Was versteht man darunter?

Behinderten Menschen soll durch Leistungen zur Teilhabe die volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eröffnet werden. Sie sollen ihr Leben nach ihren Neigungen und Fähigkeiten gestalten.

Eine umfassende Teilhabe ist dann erreicht, wenn der behin­ derte Mensch (wieder) vollständig in das Leben der Gemeinschaft eingegliedert ist. Diesen Zustand zu erhalten, gehört selbstver­ ständlich auch zu den Aufgaben der Leistungen zur Teilhabe.

Sie Ist um so erfolgreicher, je früher sie eingeleitet und durchgeführt wird. Sie setzt nicht erst dann ein, wenn eine Behin­ derung schon vorliegt. Bei Krank­ heiten und Unfällen beginnt sie mit der Akutbehandlung, wenn möglich sogar schon dann, wenn eine Behinderung erst droht.

Auch wenn man die Leistun­ gen zur Teilhabe in Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben und zur Teilhabe am Leben in der Ge­ meinschaft unterteilt und schwer­ behinderte Menschen zusätzlich besondere Hilfen erhalten: Reha­ bilitation und Teilhabe muss als Ganzes, als ein einheitlicher Prozess gesehen und durchge­ führt werden.

Die einzelnen Leistungen zur Teilhabe sind keine streng zu trennenden, schematisch aufein­ anderfolgenden Vorgänge. Reha­ bilitation und Teilhabe führen dann zum besten Ergebnis, wenn die einzelnen Phasen und Berei­ che nahtlos ineinander greifen und sich gegenseitig ergänzen.

Rehabilitation h

Mit Handicap engagiert im Job

Schwerbehinderte Arbeitnehmer können Nachteilsausgleiche beanspruchen

Wer berufstätig und schwerbe­ hindert ist, sieht sich oft mit er­ heblichen Nachteilen konfron-i tiert, die durch die Behinderung entstehen. Wie kann in diesem Fall der Arbeitsplatz erhalten werden? Das VdK-Internet-TV beleuchtet im Oktober das The­ ma Nachteilsausgleiche.

In Deutschland leben nach An­ gaben des Statistischen Bundes­ amtes insgesamt 7,3 Millionen Menschen mit einer Schwerbehin­ derung. Personen, denen ein Grad der Behinderung (GdB) von 50 und mehr zuerkannt wurde, gelten als schwerbehindert. Tatsache ist, dass es nach wie vor zu wenig Jobs für Schwerbehinderte gibf^

Dorothee Czennia, Referentin der Abteilung Sozialpolitik des So­ zialverbands VdK Deutschland, sieht vor allem Vorurteile von Arbeitgeber. Grund für die gerinfüge Beschäftigungsquote. „Dass Menschen mit einer Schwerbehin­ derung weniger leistungsfähig, häufiger krank und unkündbar sind, ist Unsinn", sagt die Exper­ tin. Zudem komme es auf die je­ weilige Behinderung sowie die Ausstattung des Arbeitsplatzes an. „Darüber hinaus kennen sich viele Betriebe mit den Fördermöglich­ keiten für schwerbehinderte Be­ schäftigte nicht aus oder setzen sich einfach nicht damit auseinan­ der", bemängelt Czennia. Denn ei­ ne Reihe von Maßnahmen, die die Nachteile der Betroffenen am Ar­ beitsplatz ausgleichen, helfen ent­ weder dabei, den Arbeitsplatz zu

Für manchen stark sehbehinderten Erwerbstätigen ist ein speziel Bildschirmlesegerät eine große Hilfe. erhalten oder eine Neueinstellung zu ermöglichen.

Der Arbeitsplatz kann oftmals so ausgestattet werden, dass er behin­ dertengerecht ist. Eine wichtige Unterstützung bilden etwa techni­ sche Hilfsmittel. Beispielsweise gibt es für sehr stark sehbehinder­ te Menschen Computer-Software, die den Bildausschnitt vergrößert, sowie Bildschirmlesegeräte. Men­ schen, die Lasten tragen müssen und körperlich eingeschränkt sind, werden durch Hebe- und Greifhilfen unterstützt. j~\m Normalfall wird Arbeitgebern der „behinderungsbedingte Mehr­ aufwand" ausgeglichen. Zum Teil ist es auch möglich, dass Zuschüs­ se für die Lohnkosten übern men werden.

Sowohl bei den Rehabili onsträgern als auch bei den Inte tionsämtern sind Fördermögl keiten für schwerbehinderte werbstätige zu beantragem^.

Das VdK-Interaet-TVwartet weiteren interessanten Filmen Beispielsweise gibt es ab 15. O' ber eine Fortsetzung des The „Blinde Mensdoen-^kochen". anderer Beitrag beleuchtet tückische ^Izjiejme^^krankj Nach Angaben der Deutschen * heimer Gesellschaft e. V. wer Jahr für Jahr fast 300 000 En krankungen in Deutschland meldet.

http://www.vdk.de

 
Das Prinzip:
Rehabilitation geht vor Rente.

Das mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Schwerbehinderter eingeführte
Instrument der betrieblichen Prävention wird mit dem Gesetz zur Förderung der
Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen weiter ausgebaut.

Als wichtiger Beitrag zur Verlängerung der Lebensarbeitszeit wird ein verpflichtendes betriebliches
Eingliederungsmanagement mit gezielter frühzeitiger Intervention im Sinne
von Rehabilitation statt Entlassung eingeführt.
Ziel ist es, die Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten und ggf. zu verbessern und Schwierigkeiten
bei der Beschäftigung möglichst nicht entstehen zu lassen, sie jedenfalls
möglichst frühzeitig zu beheben, damit der Arbeitsplatz erhalten werden kann.

Konkret ist geregelt, dass der Arbeitgeber nicht nur bei schwerbehinderten Beschäftigten
sondern in allen Fällen bei einer länger als sechs Wochen andauernden oder bei
wiederholter Erkrankung des Beschäftigten zur Kontaktaufnahme mit der betrieblichen
Interessenvertretung und der Schwerbehindertenvertretung und zur Klärung der
Möglichkeiten zur Überwindung der Arbeitsunfähigkeit, zur Vorbeugung vor erneuter
Arbeitsunfähigkeit und zur Erhaltung des Arbeitsplatzes verpflichtet ist.

Vorsorge, Früherkennung, Frühförderung:
Damit es erst gar nicht so weit kommt.

Noch so viele staatliche und private Hilfen können nicht darüber hinwegtäuschen,
dass jede gesundheitliche Einschränkung, jede Behinderung, mit Nachteilen und
menschlichem Leid verbunden ist.

Deshalb kann es nur einen Grundsatz und einen Rat geben: das Entstehen von Behinderungen
so weit wie möglich zu vermeiden.
Das kann man unter anderem durch gesundheitsgerechtes Verhalten. Damit kein Missverständnis
aufkommt: Hier soll nicht einer asketischen Lebensweise das Wort geredet werden.
Aber: Aufklärung ist wichtig. Jeder soll wissen, welche Gefahren mit Tabak,
Alkohol oder falschen Essgewohnheiten verbunden sind. Die Konsequenzen daraus
muss jeder für sich selbst ziehen. Allerdings ist Verdrängung ein schlechter Ratgeber.

Quelle: http://www.bmgs.bund.de
Herausgeber:
Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung

Behinderung: Was ist das?

Von Behinderung spricht man, wenn körperliche Funktionen, geistige Fähigkeiten
oder seelische Gesundheit eingeschränkt sind und diese Einschränkungen die Teilhabe
am Leben der Gesellschaft beeinträchtigen.
Mit anderen Worten: Jede körperliche, geistige oder seelische Veränderung, die nicht
nur vorübergehend zu Einschränkungen und durch sie zu sozialen Beeinträchtigungen
führt, gilt als Behinderung. Dabei ist es unerheblich, ob die Behinderung auf Krankheit
oder Unfall beruht oder ob sie angeboren ist. Es kommt allein auf die Tatsache der Behinderung an.

Ob eine Behinderung vorliegt, kann nur individuell und unter Berücksichtigung
aller Umstände des Einzelfalles beurteilt werden.

Behindert oder schwerbehindert:
Was ist der Unterschied?

Um als behinderter Mensch die wegen der Behinderung notwendigen Hilfen in Anspruch
nehmen zu können, ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass ein bestimmter
„Grad der Behinderung“ festgestellt und durch einen Ausweis bescheinigt wird. Allerdings
gibt es auch Ausnahmen.
So erhalten die besonderen Hilfen nach dem Teil 2 des
Neunten Buches Sozialgesetzbuch, dem Schwerbehindertenrecht (z.B. den besonderen
Kündigungsschutz und den Zusatzurlaub), grundsätzlich nur schwerbehinderte
Menschen.

Quelle: http://www.bmgs.bund.de
Herausgeber:
Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
 
Ratgeber Teilhabe

Umschulung durch die Rentenversicherung - Ratgeber ...
www.ratgeber-umschulung.de/kostentraeger/rentenversicherung/
Aus diesem Grund wurden die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben eingeführt, ... müssen Sie zunächst
einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben stellen.

Übergangsgeld 2016 - Ratgeber und Informationen
https://www.smart-rechner.de/uebergangsgeld/
Weiterbildung zu einer beruflichen Neuorientierung zu verhelfen, weswegen diese Maßnahme auch als Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bezeichnet ...

Familienratgeber: Teilhabe-Gesetz: Recht: Themen
https://www.familienratgeber.de/recht/ teilhabegesetz.php?variante...
Das Teilhabe-Gesetz. SGB9. Das Teilhabe-Gesetz steht im Sozial-Gesetz-Buch 9. Im Sozial-Gesetz-Buch 9 stehen viele Sachen für Menschen mit Behinderung.

Ratgeber Teilhabe am Arbeitsleben - Fragen, Tipps, Hilfe ...
www.finanzfrage.net/tag/teilhabe-am-arbeitsleben/1
finanzfrage.net - die Ratgeber Community für gute Fragen und hilfreiche Antworten zu allen ... Antrag Teilhabe am Arbeitsleben genemigt - Wie geht es weiter?

Recht auf Teilhabe. 2. Auflage - Bundesvereinigung ...
http://www.lebenshilfe.de/de/buecher-zeitschriften/buecher/dateien/Recht-auf-Teilhabe-2013.php
Dieser Ratgeber stellt die in den Sozialgesetzbüchern verankerten Leistungsrechte dar, geht auf die im
Begriff des Nachteilsausgleichs zusammengefassten ...

PDF]Ratgeber für schwerbehinderte Menschen
https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de /.../ratgeber-schwerbehin...
4. Ratgeber für schwerbehinderte Menschen. Politik für Menschen mit Behinderungen ist eine gesamt- gesellschaftliche Aufgabe. Die Sicherung von Selbstbestimmung
.
Ratgeber für schwerbehinderte Menschen.
Informationen zu Antragsverfahren und Hilfen.

Inhalt.
Feststellungsverfahren8
Antragsverfahren9
Grad der Behinderung (GdB)10
Ausweis11
Merkzeichen13
Kinder und Jugendliche16
Nachteilsausgleiche19
Im Personenverkehr19
• Öffentlicher Personennahverkehr19
• Fernverkehr21
• Flugverkehr23
Kündigungsschutz24
7
Leistungen am Arbeitsplatz25
• Finanzielle Hilfen an schwerbehinderte Menschen25
• Finanzielle Hilfen an Arbeitgeber25
• Zusatzurlaub26
Steuern28
• Lohn- und Einkommensteuer28
• Pauschbetrag für behinderte Menschen28
• Wahlrecht zwischen Pauschbetrag undtatsächlich entstandenen Aufwendungen31
• Pauschbetrag und Einzelnachweis32
• Freizeit-, Erholungs- und Besuchsfahrten33
• Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte34
• Kraftfahrzeugsteuer34
• Bausparförderung und Vermögensbildung36
• Kindergeld36
Sonstige Nachteilsausgleiche37
• Rundfunkgebührenermäßigung,Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht37
• Zusätzliche Gebühren für Autobesitzer38
• Parken auf den besonders gekennzeichnetenSchwerbehindertenparkplätzen38
• Sonstige Parkerleichterungen40
• Wohngeld42
• Wohnraumförderung und Wohnberechtigungsschein43
• Gesetzliche Krankenversicherung45
• Altersrente45
• Blindengeld47
• Blindenführhund48
• Hilfe für hochgradig Sehbehinderte49
• Hilfe für Gehörlose50
• Benutzung von Behindertentoiletten50
Alles weitere:
https://www.mais.nrw/
https://www.mais.nrw/soziale-absicherung
https://www.mais.nrw/armutsbekaempfung

Familienratgeber: Schwerbehinderung: Themen
https://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/
In Deutschland lebten im Jahr 2013 7,5 Millionen Menschen mit einer Schwerbehinderung (Angabe: Statistisches Bundesamt, 2015). 2013 waren somit 9,4

Behinderung - Soziales & Recht - betanet
www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Behinderung-348.html
10.08.2015 - Schwerbehinderte nach § 2 Abs. 2 SGB IX sind Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) ab 50. Gesetzlich basierte Leistungen un

Schwerbehinderung: 10 Tipps für finanzielle Vorteile
www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de  › Soziales
10 Praxis-Tipps für Personen mit schwerer Behinderung, die nicht nur das Leben erleichtern, sondern sich auch im Portemonnaie bemerkbar machen.

Familienratgeber: Teilhabe-Gesetz: Recht: Themen
https://www.familienratgeber.de/recht/teilhabegesetz.php
Grundlegendes Ziel des neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX ) ist die Förderung der Selbstbestimmung und der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen m

Teilhabegesetz JETZT!!! - Online Petition
https://www.openpetition.de/petition/online/teilhabegesetz-jetzt
24.05.2014 - Gesetzliche Regelungen für die Verbesserung der Teilhabe behinderter Menschen sind gerade im Lichte der ...

Mammutprojekt Teilhabegesetz - Aktion Mensch
https://www.aktion-mensch.de/magazin/gesellschaft/teilhabegesetz.html
Interview Michael Wahl. Bund und Länder haben sich bereits im Jahr 2012 geeinigt, ein neues, modernes Bundesteilhabegesetz zu erlassen. Warum ist ein .

PDF]können Sie die Forderungen zum Bundes-Teilhabe-Gesetz von der Bundesvereinigung Lebenshilfe
https://www.lebenshilfe.de/de/leichte-sprache/mit-bestimmen/Downloads/Bundes-Teilhabe-Gesetz-LS.pdf
1. Wichtige Forderungen für ein. Bundes-Teilhabe-Gesetz von der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leichter Sprache. |. Page 2. 2. Impressum. Originaltext.

[PDF]Bundesteilhabegeld - Gemeinsam einfach machen
http://www.gemeinsam-einfach-machen.de/BRK/DE/StdS/Bundesteilhabegesetz/8_Sitzung/8_sitzung_
stellungnahme_bag%C3%BCs.pdf?__blob=publicationFile   
teilhabegesetzes alternativlos ist ... teilhabegesetz) erarbeiten. .... gen 2016, spätestens 2017 in Kraft treten und schrittweise umgesetzt werden können
 
 Sofort-Hilfe   Nothilfe: 900 Adressen  Hilflos
 
* Kostenlos für alle * Computer & Internet * Finanzielle Hilfen auch für Familien
 kostenlos, für alle behinderten Menschen
Chronisch kranke Menschen
Rentner + Senioren,. Studenten
Familien, Eltern, Singles, Schwangere, Alleinerziehende, Baby, Kinder,
Tipps und Tricks, Ratgeber, Information,
Kostenlos für den Hund + Katze (alle Tiere), kostenlos für Gamer
Abzocke, Internet-Fallen,
Cyber-Mobbing+Sofort-Hilfe,
Alles-Rechtliche-Webseite,
Computerbetrug, Kinderschutz
120 Antiviren-Software Gratis,
Webseiten:
100 Webkataloge, ohne, Backlinkpflicht
Eintrag bis 300x, privat wie geschäftlich
Ratgeber PC Probleme
Hompage selbst erstellen + Webspace
Sicherheit im Netz- Tipps & Tricks
Online-Banking u. v. m.
Finanzielle Hilfen Familie ,Wohngeld
für behinderte Menschen, Kindergeld, Elterngeld, Sozialhilfe, Teilhabe zum Arbeitsleben, Persönliches Budget,
Scheidung + Unterhalt, -Ehegatte Renten, Rentensteuer, Halbwaisen-, Witwen-, Früh-, -mit 67, Online-Rechner, Erwerbsminderungsrente,
Kindergeld / Erwachsene, Befreiung v. Zuzahlungen, chronisch kranke -Zuzahlungsbefreiung,  Tipps für die Großfamilie, u. v. m.
     
     
* Haushalt - Familie Geld- und Energie sparen
 
* Kein Geld mehr zum Leben - was tun?
http://www.helpster.de/kein-geld-mehr-zum-leben-was-tun_188066
http://schuldenfreiwerden.blogspot.de    http://finanziellehilfen.blogspot.de
* Hilfe für behinderte Menschen Rechner für alle Finanzen/ Selbst Bauen / Nähen / Basteln
* Beratungsstelle fürr Menschen mit Behinderung
*
Rechte für behinderte Menschen
* Hilfe chronisch kranke Menschen

* Beratung für Eltern und Familien 
ALG II / Hartz4 Elterngeldrechner, Gehaltsrechne, Krankengeld, u. v. m. Pfändungsrechner, Rentenschätzer, Vorzeitige Rente, Unterhalt, Sozialhilfe,
Kurzarbeitergeld, Minijob, Alleinerzieh.
Selbst Nähen, mit Vorlagen,
Heimwerken, Modellbau, Baupläne, gratis, elektro, kostenlos, Holzmöbel, Kindermöbel, Gartenmöbel, Alle Kriegsschiffe ca. 6000 Pläne und Bilder
*
"Wer es versucht kann es schaffen. der es nicht versucht hat schon verloren"

ACHTUNG!
Wir garantieren Ihnen hier keinen Erfolg zu Geld verdienen. Es ist von Webmaster zu  Webmaster unterschiedlich, ob Er/Sie ein Erfolg davon macht oder nicht. Geld verdienen im Internet ist nicht einfach und verlangt vom Betreiber viele Stunden Arbeit.

Also: KEINE ERFOLGSGARANTIE - NUTZEN AUF EIGENEM RISIKO!      Ihr kn-world Team
Hier können Sie Ihre Bewertung für unser Angebot abgeben.Danke
Beinhaltet: Gestaltung, Inhalt, Wert. Einfach den Stern anklicken und fertig,
Wobei 1 Stern schlecht und 5 Sterne sehr gut bedeuten.
 
.
line
Behinderte und schwerbehinderte Menschen brauchen auch Hilfe
Startseite: http://www.kn-world.de/gratis-archiv/artikel/behinderte-menschen/index.html
Blog:         http://behinderte-menschen.blogspot.de/
Jobbörse besonders für behinderte Menschen
Armutsgrenze in Deutschland - Das kann jeden treffen! - forschung.paritaet.org
Gratis Homepage Erstellen   Hier  
.line
 Schnelle Hilfe am Telefon
Wenn Sie in Not sind und sofort einen Gesprächspartner benötigen, wählen Sie die
kostenfreie Nummer der Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222.
line

Bookmarks Script generator
Bookmark bei: kin-worlde.de Mr. Wong Bookmark bei: kin-worlde.de Webnews Bookmark bei: kin-worlde.de Icio Bookmark bei: kin-worlde.de Oneview Bookmark bei: kin-worlde.de Yigg Bookmark bei: kin-worlde.de Linkarena Bookmark bei: kin-worlde.de Digg Bookmark bei: kin-worlde.de Del.icoi.us Bookmark bei: kin-worlde.de Reddit Bookmark bei: kin-worlde.de Simpy Bookmark bei: kin-worlde.de StumbleUpon Bookmark bei: kin-worlde.de GoogleBookmark bei: kin-worlde.de Netscape Bookmark bei: kin-worlde.de Furl Bookmark bei: kin-worlde.de Yahoo Bookmark bei: kin-worlde.de Blogmarks Bookmark bei: kin-worlde.de Diigo Bookmark bei: kin-worlde.de Technorati Bookmark bei: kin-worlde.de Newsvine Bookmark bei: kin-worlde.de Blinkbits Bookmark bei: kin-worlde.de Ma.Gnolia Bookmark bei: kin-worlde.de Smarking Bookmark bei: kin-worlde.de Netvouz Bookmark bei: kin-worlde.de Folkd
Bookmarks 
line
Empfehlendswerde Webseiten

line..
*** Heute anfangen*** 
Raus aus den Schulden! Mit Hilfe und Rat!


 Hier
..Copyright (c)
Klaus Nasshan -
kn-world.de & Webdesign by
"Wild Blue Dragon"
Haftungsausschluss Seitemap  *  Impressum  Nutzungsbedingungen